Corona-Verordnung ab 11.01.2021

Detail-Infos zu Baden-Württemberg

Die Verordnung musste leider in der gesamten Bundesrepublik verschärft werden. Hier die Infos für Baden-Württemberg.

Wir bitten alle Hundesportler, dass sie sich an die Regeln halten und wir dazu beitragen, dass die Infektionszahlen schnell kleiner werden. Nur so können wir bald wieder unserem Hobby uneingeschränkt nachgehen.

Ab dem 11.01.2021 sind folgende Regeln gültig:

  • Übersicht der geschlossenen und offenen Einrichtungen oder Aktivitäten: Übersicht
  • Regelungen für den Lockdown: Regelungen

Hier noch die Links zu den Seiten unserer anderen Bundesländer

 


Corona Verordnung 16.12.2020

Hier findet ihr die neusten Infos von Baden-Württemberg zum aktuellen Lockdown.

Bitte denkt daran, es geht nicht nur um die Einhaltung von Vorgaben, sondern es geht darum, dass wir alle gesund bleiben!!

Hier findet ihr die allgemeine Übersicht  

Was gilt für den Hundesport


Corona-Bestimmungen ab dem 01.12.2020

In den Medien sind die Verschärfungen der Corona-Bestimmungen ausführlich publiziert worden.

Hier, als Zusammenfassung, die Bestimmungen, die das Land Baden-Württemberg veröffentlicht hat.

Aufgrund dieser Vorgaben sind auch alle Terminschutzzusagen bis auf weiteres zurückgenommen und es finden keine Prüfungen statt!

Landesweite Maßnahmen im Überblick

Übersicht, was ist geschlossen, was geöffnet

Erläuterungen zum Training im Hundesport


Update in Baden-Württemberg

Training im Hundesport

Das Land Baden-Württemberg hat auf unser Mail geantwortet:

Gemäß der CoronaVO vom 2. November ist der Betrieb von öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten mit Ausnahme einer Nutzung für den Freizeit- und Amateurindividualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts für den Publikumsverkehr untersagt.

Unter diesen Umständen (max. zwei Personen oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts) können also weiterhin Hundetrainings an Hundesportvereinen durchgeführt werden. Trainingsgruppen mit mehr als zwei Personen sind hier aktuell nicht möglich.

Im Freien dürfen weitläufige Sportanlagen und Sportstätten auch zeitgleich von mehreren individualsportlich aktiven Personen genutzt werden. Voraussetzung ist, dass Personen, die nicht gemeinsam sportlich aktiv sind, sich nicht begegnen.

Die Pflicht zum Tragen einer nicht-medizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung bestimmt sich nach § 3 der Corona-Verordnung des Landes.

Die Auflistung „Was ist erlaubt, was nicht?“ auf der Website des Landes wird entsprechend angepasst. Wir bedauern, dass die Änderungen zu Verwirrung geführt haben.

Das bedeutet, es darf unter Einhaltung der oben genannten Bedingungen trainiert werden. Bitte denkt daran, es geht nicht nur um die Einhaltung von Vorgaben, sondern es geht darum, dass wir alle gesund bleiben!!

Hier ist eine Übersicht, was geschlossen und was erlaubt ist: Übersicht, Stand 04.11.2020

Zum Hundesport noch ein Ausschnitt aus den FAQs: Hundesport , Stand 04.11.2020


Bestimmungen des Landes Baden-Württemberg ab dem 03./04.11.2020

Leider sind die Vorgaben aktuell sehr uneinheitlich und keiner weiß, was für das Training im Hundesport gilt.

Wir raten den Vereinen bezüglich des Trainings an ihre Behörden vor Ort zu gehen und dort die Erlaubnis und die Trainingsbedingungen zu holen. 

Sobald es einheitlichere Vorgaben gibt, werden wir sie hier veröffentlichen.

Zur Abklärung hat der swhv ein Mail an das Staatsministerium geschrieben.


Bestimmungen des Landes Baden-Württemberg ab dem 02.11.2020

Unter Auflagen kann der Trainingsbetrieb in den Hundesportvereinen weiterhin stattfinden.
Bitte konkrete Fragen zu den Auflagen direkt an die Ämter vor Ort stellen!!

Wir appellieren an alle Sportler, die aktuelle Corona-Situation ernst zu nehmen und sich an der Eindämmung der Pandemie zu beteiligen.
Bitte unbedingt Hygienekonzepte erstellen und sich daran halten! Freuen wir uns, dass wir unsere Hunde weiterhin artgerecht beschäftigen dürfen.

Hier findet ihr wichtige Links:

Corona-Verordnung

Zusammenfassung was geschlossen ist / Zusammenfassung was erlaubt ist

Landesweite Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie


Aktuelle Infos, die ab dem 02.11.2020 in Kraft treten

Der Bund und die Länder haben Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen.

Hier gibt es eine Zusammenfassung der Maßnahmen: Corona-Maßnahmen des Bundes


Hier das Schreiben des dhv-Präsidenten Wolfgang Rüskamp: dhv-Richtlinien ab dem 02.11.2020

Aufgrund der Corona-Situation hat sich der dhv abgestimmt, dass die Terminschutzzusagen ab dem 02.11.2020 bis auf weiteres zurückgenommen werden.

Es gilt ab dem 02.11.2020 die bundesweite Kontaktbeschränkung, die unbedingt eingehalten werden muss! D.h. der Bund und die Länder geben vor, ob und wie die Vereine trainieren können. Der dhv macht keinerlei Vorgaben. Die Vereine sind angehalten, sich vor Ort zu informieren.


Bei weiteren Fragen zu eurem Training im Verein, wendet euch bitte an das zuständige Ordnungsamt !!!

#oneswhvteam

Mit Abstand das beste Team