Skip to main content

Erste Mondio Helferlizensierung in Deutschland

Am 10./11.Juli 2021 fand die erste vom VDH veranstaltete Mondioring Helferlizensierung in Deutschland statt

Erste Mondioring Helferlizensierung in Deutschland

 

Am 10./11.07.2021 fand die erste, vom VDH organisierte, Helferlizensierung in Deutschland  statt. Vom swhv waren 3 Helfer angemeldet. Insgesamt nahmen 5 Helfer an der Überprüfung teil.

Freundlicherweise hatte der VdH Stutensee seine Platzanlage zur Verfügung gestellt.

Folgende Personen nahmen die Helferprüfung vor Ort ab:

Richter:

Christian Erb (Deutschland) und Bernard Roser (Frankreich)

Schutzdiensthelfer:

Sebastian Schäfer (Schweiz) verantwortlich für diesen Bereich im dhv und swhv und Cedric Gottfreund (Frankreich) wird dieses Jahr auf der WM eingesetzt

Hundeführer:

Lisa Iffland (Deutschland) zusätzlich hat sie alle schriftlichen Arbeiten erledigt

Am Samstag erfolgte die Vorselektion: Leistungsüberprüfung und Einschätzung für die am nachfolgenden Tag abzulegende Prüfung

Am Sonntag wurde  die Helferlizensierung mit Theorie-, Sport- und Praxistest durchgeführt.

Theoretische Prüfung:

= mindestens 14 Punkte (15% der Note werden berücksichtigt)

Der Helfer-Anwärter hat einen Fragebogen mit 20 Fragen aus der Praxis eines Mondioring Helfers (Verbandsstruktur, Kynologie und Fragen zur Prüfungsordnung) zu beantworten. Für die 20 Fragen kann eine Maximalpunktzahl von 20 Punkten erreicht werden. Jede Falsche Antwort führt zu einem Punkt Abzug. Das verabschiedete Prüfungskomitee bestimmt im Vorfeld die zu beantwortenden Fragen.

 

Sportprüfung:

= mindestens 10 Punkte (15% der Note werden berücksichtigt)

Bei der Sportprüfung ist eine Ausdauerprüfung und ein Slalom zu absolvieren.

Ausdauerprüfung 6 Minuten Lauf die mit einer vorgegebenen Tabelle bewertet wird.

Der Slalom:

wird im gleichen Schutzanzug wie der praktische Teil absolviert. Der Slalom bemisst sich auf Hin- und Rückweg auf 200 Metern Länge. Einfach Länge 50m, Breite 10m. Für die Slalomstrecke werden 14 Hüttchen benötigt. 12 für die zu absolvierende Strecke und 2 für das Ziel und Ende. Die Hüttchen sind in einem Abstand von 10 m Länge und 10 m Breite aufzustellen. Der Slalom muss so absolviert werden, dass bei jedem rechten Winkel das Hüttchen außen passiert wird.Auch hier wird nach einer vorgegebenen Tabelle bewertet

Praktische Prüfung:

= mindestens 14 Punkte (70 % der Note werden berücksichtigt)

Die Helfer Anwärter dürfen nur zur praktischen Prüfung antreten, wenn sie die Mindestpunktzahl in den ersten beiden Teilen erreicht haben. Vor der praktischen Prüfung hat der/die Helfer-Anwärter dem Prüfungskomitee den Ablauf einer Prüfung und hier auch die Aufgaben eines Schutzdiensthelfers mündlich zu schildern und zu erläutern. Danach muss jeder Teilnehmer zwei Hunde arbeiten.

Insgesamt ein sehr anspruchsvolles Programm. Am Ende konnte nur ein Teilnehmer bestehen. 2 Teilnehmer wurden zurückgestellt und können die Überprüfung in einem Jahr wiederholen. 2 Teilnehmer haben das Ausbildungsziel leider nicht erreicht.

Es war eine sehr schöne und gut vorbereitete Prüfung. Es wird sicher weitere Veranstaltungen dieser Art geben.

Bericht und Bilder OfG des swhv Klaus Jadatz